• Digitales Unternehmertum - rund um das digitale Business!

    Wie Constanze Klotz ihr Social Fashion Unternehmen aufbaut #335

    Im heutigen Podcast spreche ich mit Constanze Klotz, die im Jahr 2016 ihr Social Fashion Unternehmen Bridge & Tunnel gegründet hat. Wir erfahren im Podcast, wie es zu der Idee kam, wieso sie eine gemeinnützige GmbH gewählt hat und wie sie in Fair Fashion ihre Berufung gefunden hat.

    Das ist aber noch nicht alles und wenn ihr euch den Titel genauer angeschaut habt, gibt es für die Art der Unternehmung, die Constanze mit ihrer Co-Gründerin gewählt hat, noch gar keinen so richtige Bezeichnung. Constanze spricht gerne von Social Fashion. Bridge und Tunnel nutzt nicht nur bereits verwendete und getragene Rohstoffe – meist Jeansstoffe – sie hat in den letzten Jahren auch eine besondere Herausforderung angenommen und in ein ganz besonderes Team investiert.

    Auf der Homepage ist hierzu folgendes zu lesen:

    „Unser Label fertigt nachhaltig und fair: inmitten Hamburgs mit gesellschaftlich benachteiligten Menschen sowie mit Geflüchteten, die erst vor kurzer Zeit nach Deutschland gekommen sind.“

    Weitere Infos, eure Fragen und Feedback unter www.digitales-unternehmertum.de/335 – gerne auch per Email unter podcast@digitales-unternehmertum.de

    Steuertipp: Neue Regelung für Abschreibung digitaler Wirtschaftsgüter #334

    Heute möchte ich ein neues Format vorstellen, was ebenfalls immer mal wieder sonntags erscheinen wird. Und zwar möchte ich euch immer mal wieder auch Steuertipps geben, die im Umgang mit der Digitalisierung hilfreich sind. Da ich aber kein Steuerexperte bin, freue ich mich, dass ich für diese Ausgabe die Steuerberaterin Sabine Bense-Funke von der Steuerkanzlei Vesting & Partner gewinnen konnte.

    Und daher passt der heutige Steuertipp sehr gut. Denn seit dem 01.01.2021 gibt es eine neue Abschreibungsregelung für digitale Wirtschaftsgüter.

    Weitere Infos, mehr Podcasts, euer Feedback unter www.digitales-unternehmertum.de/334

    Inhalt, Inhalt, Inhalt und was man über redaktionelles SEO wissen sollte #333

    Heute geht es im Podcast um Praxis pur. Miriam Herbold Berneike ist Inhaberin der Textagentur Textbest. Ich freue mich mit ihr heute besprechen zu können, wie sie mit ihrer Agentur redaktionelle Inhalte erstellt und in welchem Umfang sie darauf achtet, dass dieser nicht nur fachlich einwandfrei ist, sondern auch gezielt so aufbereitet ist, dass Sichtbarkeit bei Google erzielt werden kann.

    Weitere Infos unter www.digitales-unternehmertum.de/333

    Growth Hacking – was ist das und so funktioniert es #332

    Wir sprechen im Rahmen des digitalen Unternehmertums immer wieder darüber, dass man als Unternehmer digital denken sollte. Das gilt für viele Dinge in einem Unternehmen, sicherlich für das Geschäftsmodell, für Prozesse aber auch für das Online Marketing. Ein Begriff der häufig in dem Zusammenhang mittlerweile genutzt wird, ist Growth Hacking. Und wer sich mit dem Thema Growth Hacking beschäftigt, kreativ und mutig ist, wird sich auch mit begrenzten Mitteln vom Wettbewerb differenzieren und mit seinem Unternehmen schneller wachsen können.

    Was Growth Hacking im Detail bedeutet und was ihr alles genau darüber wissen solltet, erfahrt ihr heute hier im Podcast. Wenn ich wir meine, habe ich mir einen Experten für das Thema eingeladen – und zwar Hendrik Lennarz.

    Weitere Infos unter www.digitales-unternehmertum.de/332

    So kommt urlaubsguru.de durch die Corona Krise #331

    Die Reisebranche ist in der Corona-Pandemie richtig gebeutelt und hart getroffen. Urlaube wurden abgesagt oder verschoben. Auch heute ist noch nicht klar, wie es weitergeht und wann Reiseunternehmen wieder mit einigermaßen normalen Umsätzen rechnen können.

    Urlaubsguru.de gehörte zu der Erfolgsgeschichte – vor Corona. Wie hart das Unternehmen nun getroffen wurde und wie sich das Thema insbesondere auf die Online-Marketing- und Contentplanung ausgewirkt hat, erzählt mir im Podcast Sascha Blank, Director Inbound Marketing bei urlaubsguru.de

    • Einleitung ins Thema
    • Vorstellung Sascha Blank
    • Was macht urlaubsguru überhaupt?
    • Was hat sich seit der Corona-Pandemie alles getan?
    • Musste in der schwierigen Zeit vielleicht auch das Geschäftsmodell verändert werden?
    • Habt ihr die Marketing-Kanäle komplett runtergefahren oder wie sah eure Strategie hier aus?
    • Wie geht ihr strategisch vor, insbesondere im Content-Bereich?
    • Wie definierst du InBoud Marketing und was fällt bei euch alles unter den Bereich?
    • Wie wichtig war organische Sichtbarkeit für urlaubsguru.de vor der Pandemie und wie hat sich das insgesamt entwickelt?
    • Konnte man strategisch in den vergangenen Monaten irgendwas thematisch planen oder wie seid ihr genau vorgegangen?
    • Musstet ihr von den Content-Formaten Veränderungen während Corona vornehmen und habt ihr an der Content-Strategie etwas konkret verändert?
    • Erwartet ihr einen Reiseboom nach Corona und wie könnt ihr euch vom Marketing darauf heute vielleicht schon vorbereiten?
    • Nutzt ihr die Learnings aus der ersten Phase der Pandemie für den Restart in Kürze?
    • In Zeiten wo nichts läuft, wie arbeitet ihr mit KPIs gearbeitet oder wie war eure Vorgehensweise genau?
    • Wie ist die SEO-Strategie bei euch allgemein?
    • Ist es vielleicht sinnvoll eigene Produkte zu launchen und mehr Kontrolle dadurch zu bekommen? In der Pandemie ggfs. eine Opportunity, oder?
    • Wie sieht die Zukunft aus, habt ihr konkrete Milestones im Blick?
    • Wie wichtig ist das B2B-Geschäft und wie wird euer Fokus künftig sein?
    • Welche Tools nutzt du und was sind deine daily driver?
    Weitere Infos, euer Feedback und mehr unter www.digitales-unternehmnertum.de/331